Themen dieses Kurses

  • Prüf' mit! Grundlagenseminar für ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer im Fort- und Weiterbildungsbereich

    Der eLearning Kurs „Prüf' mit! Grundlagenseminar für ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer im Fort- und Weiterbildungsbereich" gibt einen Überblick zu dem politischen und rechtlichen Rahmen des Prüfungswesens, ausgehend vom Handlungsort der Prüfer/innen (dem Prüfungsausschuss). Darüber hinaus gibt es Einblick in den Prüfungsalltag und Prüfungsablauf und zeigt die Herausforderungen des Ehrenamtes auf.

    Es informiert über grundlegende Veränderungen und aktuelle Handlungsempfehlungen im Prüfungswesen der Aufstiegsfortbildungen. Auf Fragestellungen, die eine sehr große Detailtiefe besitzen, kann an dieser Stelle nur bedingt eingegangen werden. Dieser eLearning-Kurs erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Er vermittelt lediglich Grundlagen des Prüfungswesens, regt zum Selbstlernen an und stellt eine optimale Ergänzung zu verschiedenen weiteren Seminarangeboten der IG Metall dar. Diese werden unter http://www.pruef-mit.org/ veröffentlicht.

  • Einführung

    Die ehrenamtliche Tätigkeit als Prüferin oder Prüfer stellt zunehmend eine besondere Herausforderung dar. Dies gilt auch für den Weiterbildungsbereich. Im Zuge von veränderten Prüfungen, Verordnungen und Prüfungsinstrumenten werden stets neue Anforderungen an Prüferinnen und Prüfer gestellt.

    Doch wie und wo können sich ehrenamtliche Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter in Prüfungsausschüssen informieren? Zudem ist es schwierig regelmäßig an Schulungen teilzunehmen, da die Arbeitsbelastungen im eigenen Betrieb auch zu bewältigen sind.

    Dieser eLearning Kurs soll in einem orts- und zeitunabhängigen Kontext Wissen über die Prüfertätigkeit vermitteln sowie praktische Beispiele und Übungen zur Festigung des Erlernten bieten. Es soll jedem Nutzer die Möglichkeit geboten werden, sich in seinem eigenen Lerntempo die rechtlichen Grundlagen im Prüfungswesen anzueignen bzw. aufzufrischen.


    Ziele des Kurses

    Die IG Metall verfolgt mit diesem online-Seminar folgende Ziele:

    1. Vermittlung von rechtlichen Grundlagen im Prüfungswesen
    2. Austauschmöglichkeit mit anderen Prüfer/innen
    3. Übungsmöglichkeit im Umgang mit neuen Lernmedien
    4. Ermöglichung der eigenständigen Lernreflexion
    5. Erweiterung der eigenen Kompetenzen


    Zielgruppe des Seminars

    Das Seminar richtet sich an Interessierte und Aktive in den Betrieben und in den Reihen der IG Metall. Aktive Prüfer/innen können ihr Wissen auffrischen und ihre Erfahrungen im Forum weitergeben. Teilnehmer/innen, die sich für das Ehrenamt interessieren, bekommen eine erste Orientierung.


    Hinweise für die Bearbeitung der Module

    Jedes Modul enthält themenspezifische Folien, Übersichten und/oder zusätzliche Materialien. Alle Materialien können online eingesehen oder downgeloadet werden. Am Ende eines Moduls befinden sich Lernfragen, welche im Anschluss gelöst werden können. Die Lösungen können als Word-Datei in den geschützten Forenbereich für Teilnehmer/innen hochgeladen werden, um vom Tutor kontrolliert zu werden. Weiterhin können Fragen im Forum besprochen oder weitere Themen diskutiert werden.

    • Modul 1 - Politisch-rechtlicher Rahmen

      Dieses Modul bietet einen Überblick über die beteiligten politischen Akteure, rechtliche Prüfungsgrundlagen und die damit verbundenen Aufgaben und Kompetenzen im Prüfungswesen.

      Hier findest Du Folien und andere Informationsmaterialien als Download.



    • Modul 2 - Prüfungsanforderungen

      Die berufliche Fortbildung ist eine erwachsenenspezifische Form der Berufsbildung. Sie soll zum einen die berufliche Handlungsfähigkeit erhalten, zum anderen den beruflichen Aufstieg ermöglichen.

      Durch die Regelung des § 56 Abs. 1 S.2 BBiG bzw. § 42 c Abs. 1 S. 2 HwO werden alle wesentlichen Vorschriften des Prüfungswesens für den Abschluss einer beruflichen Fortbildung entsprechend anwendbar erklärt, so dass sich zum Prüfungsverfahren bei der Abschluss- bzw. Gesellenprüfung keine großen Unterschiede ergeben. Insbesondere das Zulassungsverfahren und die Besetzung bzw. Zusammensetzung der Prüfungsausschüsse gestalten sich gleich. Wesentlicher Unterscheidungspunkt ist die fehlende Möglichkeit zur Einholung gutachterlicher Stellungnahmen im Rahmen der Bewertung durch den Prüfungsausschuss. Das Berichterstatterprinzip ist aber auch bei der Fortbildungsprüfung anwendbar.

      Die Prüfungsanforderungen der Prüfungsbereiche sind in den jeweiligen Verordnungen definiert.

    • Modul 3 - Berufung und Aufgaben eines Prüfungsausschusses

      Dieses Modul zeigt auf, wie aus rechtlicher Sicht ein Prüfungsausschuss berufen wird und welche Aufgaben er hat. Zudem wird hier erläutert, wie Interessierte Prüfer/in werden können.

    • Modul 4 - Prüfungsprozess

      Prozess

      Dieses Modul stellt die Abläufe einer Prüfung von der Vorbereitung über die Durchführung bis hin zur Bewertung dar. Es werden einzelne Prozessschritte beschrieben und unterstützende Hinweise für die eigene Ausschussarbeit gegeben.

    • Modul 5 - eigene Lernreflexion

      Hier kannst Du Dein neu gewonnenes  Wissen testen und Deine eigenen Lernerfolge überprüfen.